Gartencenter GmbH & Co.KG
Gartencenter GmbH & Co.KG

Büttgener Str. 50
47877 Willich - Schiefbahn
Telefon: 02154-95570
Kontakt

Jetzt geschlossen

Mo-Fr: 09:00-18:30 Uhr
Sa: 09:00-16:00 Uhr
So: 11:00-16:00 Uhr
Anfahrt

Teich im Topf

Die Magie von Miniteichen

Miniteiche

Teich im Topf

An heißen Sommertagen zieht uns Wasser geradezu magisch an. Was aber tun, wenn der Weg ans Meer, an den See oder ins Schwimmbad einfach zu weit ist? Dann legst du einfach einen Miniteich auf Balkon oder Terrasse an! Dafür brauchst du gar nicht viel, ideal ist ein windgeschützter Platz, der nicht den ganzen Tag in der Sonne liegt:

Gefäß
20 bis 25 Liter Wasser sollten möglichst reinpassen. Egal ob Keramiktopf, Holzfass oder tiefe Glasschale: Wähle aus, was dir gefällt und was zu deinem Ambiente passt. Einzige Bedingung: Das Gefäß sollte wasserdicht sein. 

Wasserpflanzen
Du kannst sie direkt in den Miniteich einsetzen, wenn sie in Teichpflanzkörben wachsen. Bedecke das Substrat mit Kieseln, dann wird keine Erde ausgeschwemmt, der Topf wird durch das Zusatzgewicht an seinem Platz gehalten. Achte auf die Ansprüche der Pflanzen, die sind auf dem Pflanzetikett vermerkt: Zwerg-Seerosen etwa brauchen eine Wassertiefe von mindestens 20-30 cm, damit sie blühen und gedeihen.

Steine
Mit ihnen lässt sich die Stellhöhe der Pflanzen variieren. Gut eignen sich Ziegelsteine oder Flusskiesel, die unsichtbar unter der Wasseroberfläche platziert sind.

Und so geht’s:
Setz die Pflanzen am besten bei bedecktem Wetter ins Wasser, dann können sie sich allmählich an die Sonne gewöhnen. Staffle sie nach Höhe: Niedrige Pflanzen kommen im Vordergrund, höhere als  Kulisse gut zur Geltung. Neben Sumpf- und Flachwasserpflanzen kommen Schwimmblatt- und frei treibende Schwimmpflanzen zum Einsatz: Sie beschatten mit ihren Blättern den Teich und entziehen Algen die Nahrung. In unserem Beispiel siehst du ein Arrangement aus Hechtkraut, Wasserhyazinthe und Zwerg-Seerose. Als „herausragendes“ Element bieten sich Blumenbinse, Blutweiderich oder Sumpfdotterblume an. Lass dich am besten beim Kauf beraten, welche Teichpflanzen in Frage kommen und wie viele du für dein Gefäß brauchst! Klein, aber fein wirkt beispielsweise eine Zwerg-Seerose, um die Muschelblume und Schwimmfarn treiben. Sie werden einfach aufs Wasser gelegt. Verwende zum Auffüllen am besten Regenwasser oder abgestandenes Leitungswasser. Damit wird auch nachgefüllt, wenn Wasser verdunstet.

Übrigens:
In deinem Wasser-Paradies kannst du gerne die Zehen kühlen. Und super-romantisch wird die Stimmung, wenn nachts Schwimmkerzen auf dem Wasser treiben… 

Der Tipp stammt aus dem Buch "Miniteiche & Brunnen" vom Eugen-Ulmer Verlag: Buch des Monats Juli

(© Gitte und Siegfried Stein aus „Miniteiche & Brunnen“, Verlag E. Ulmer)