Gartencenter GmbH & Co.KG
Gartencenter GmbH & Co.KG

Büttgener Str. 50
47877 Willich - Schiefbahn
Telefon: 02154-95570
Kontakt

Jetzt geschlossen

Mo-Fr: 09:00-18:30 Uhr
Sa: 09:00-16:00 Uhr
So: 11:00-16:00 Uhr
Anfahrt

Topf- und Kübelpflanzen im Winter

Winterschutz

Gut eingemummelt - Topf- und Kübelpflanzen im Winter

Kalte Füße – die sind im Winter nicht nur für Menschen, sondern auch für Kübelpflanzen echt unangenehm.  Doch während wir ganz einfach warme Stiefel und einen dicken Mantel anziehen, muss man bei den eingetopften Pflanzen etwas tiefer in die Trickkiste greifen, damit sie sich bei Schnee und Eis pudelwohl fühlen.

Warme Winterkleidung – die hilft grundsätzlich nur Pflanzen, die in unserer Klimazone heimisch sind. Südländer und Tropenschönheiten, die den Sommer über Balkon und Terrasse aufgehübscht haben, gehen in punkto Kälte keine Kompromisse ein: Sie brauchen über den Winter ein Quartier im Haus, am besten einen kühlen, möglichst hellen Platz. Kannst du nicht bieten? Dann frag doch mal in einem unserer Gartencenter nach. Oft kann man dort Oleander, Olive und Co. den Winter über in Pflege geben.

Die Harten bleiben im Garten

Eingetopfte Buchsbäume, Kirschlorbeer, Rosen oder auch Koniferen können dagegen den Winter über draußen bleiben. Vor allem die empfindlichen Wurzeln benötigen aber etwas Schutz vor der Kälte, die am Topf von allen Seiten angreifen kann. Gegen Bodenfrost hilft eine isolierende Styroporplatte, auf die du den Kübel stellst. Den gleichen Zweck erfüllen „Füßchen“. Sie sorgen außerdem dafür, dass Wasser aus dem Topf ablaufen kann und nicht im Erdreich gefriert. Das Eis kann nämlich Pflanzenzellen und Gefäße zum Platzen bringen.

Gegen seitliche Kälte schützt du die Gefäße mit einer Lage Kokosfaser, Schilf, Heidekraut, Schafwolle oder Noppenfolie. Darüber wickelt man eine bunte Juteplane, das sieht optisch ansprechend aus. Eine Abdeckung aus Reisig oder eine Kokosplatte auf der Erdoberfläche schützt zusätzlich vor Frost und Verdunstung. Achte zusätzlich darauf, dass bei Immergrünen der Wurzelballen im Winter nicht ganz ausdörrt. Nutze am besten frostfreie Tage zum Gießen.

Extreme Temperaturwechsel tun den Pflanzen nicht gut, an einem schattigen Platz sind sie am besten aufgehoben. Du kannst aber auch mit Kokos- oder Heidekrautmatten für Schatten zu sorgen. Oder du ziehst den Immergrünen eine atmungsaktive Vlieshaube über die Äste, die puffert die Kälte ab und schränkt die Verdunstung ein. Übrigens: Das ganze Winterschutz-Sortiment findest du natürlich in deinem Gartencenter!